Stressmanagement

 

In diesem Kurs erlernen Sie die Methoden des Stressimpfungstrainings nach Meichenbaum.

Das Stressimpfungstraining (SIT) ist ein Trainingsprogramm, in dem nicht nur einzelne Stressbewältigungsmöglichkeiten, sondern eine große Bandbreite von Methoden vermittelt werden. 

 

 

Die Inhalte, erlernten Methoden und Lösungsstrategien dieses Kurses sind multimodal ausgerichtet, das heißt, das erlernte Stressmanagement ruht auf drei Säulen:

 

1. Instrumentelles Stressmanagement:

Äußere, stressauslösende Faktoren, die sogenennten "Stressoren" werden aufgedeckt. Dazu gehören z.B. Anforderungen, die an uns gestellt werden oder auch (Umgebungs-)Bedingungen, wie Lärm, Zeitdruck, Beurteilungen durch andere Menschen, soziale Konflikte,  Arbeitsbedingungen (Abeits-Aufkommen, Tempo etc.) u.v.m....

Hier gilt es, durch klare Handlungsstrategien Einfluss auf die äußeren Stressoren zu nehmen.

Dazu gehört das Erlernen von Selbst-und Zeitmanagement, Strukturierung von Aufgaben, Stärkung persönlicher Kompetenzen in Kommunikation und Interaktion und somit die Entwicklung von Problenlösekompetenz.

 

2. Kognitives Stressmanagement:

Ansatz sind hierbei die persönlichen Stressverstärker, wie individuelle Motive, Haltungen und Einstellungen, aber auch verinnerlichte Glaubenssätze (z.B. "Ich schaffe das nicht")  zu erkennen, diese kritisch hinterfragen und in positive, stressvermindernde Gedanken zu transformieren, was sich auch positiv auf Ihr Gefühlsleben und Ihr Verhalten auswirkt .

Dazu gehören neben der Akzeptanz eigener Grenzen und Möglichkeiten und dem Loslassen von Ärger und alten Verletzungen auch ein Perspektivwechsel auf die Herausforderungen, die sich uns stellen.

 

3. Regenerative Stressbewältigung:

Hier werden sowohl kurzfristige, erleichternde und Entspannung hervorrufende Bewältigungsstrategien, als auch langfristig und nachhaltig wirkende Bewältigungsstrategien etabliert, die Sie zu einem gelasseneren Umgang mit Stresssituationen und Stressauslösern befähigen (Stressreaktion). das bedeutet, Sie lernen kontrolliert, bewusst und selbstwirksam auf Stressoren einzuwirken und kommen so aus impulshaftem RE-Agieren in eine aktive, selbstbestimmte und agierende Rolle als Handelnde/r.

 

 

 

Neben Übungen zur Verbesserung Ihres Selbst- und Zeitmanagements und einer fundierten Wissensvermittlung, erhalten Sie ein großes Repertoir an Entspannungübungen und Übungen, die Ihre Selbstwahrnehmung und Ihr Selbstreflexionsvermögen schärfen.

 

Durch die Teilnahme an diesem Kurs steigern Sie dauerhaft Ihre Widerstandsfähigkeit gegen Stress. Sie lernen, konkrete, stressauslösende Situationen zu identifizieren und angemessen zu handeln. Sie erlernen die individuelle, an Ihren persönlichen Stressoren orientierte Entwicklung zielführender Problemlösungsstrategien. Sie erlernen Erholungsstrategien, wie Entspannungstechniken und genussorientierte Übungen, die sich leicht im (Arbeits-)Alltag umsetzen lassen.

So können Sie langfristig negative, stressbedingte Folgen, wie psychische, psychosomatische und chronische Beschwerden und Erkrankungen lindern oder vermeiden. 

Das Konzept wird abgerundet durch die Transformation der Übungen und der Lernerfolge auf den (Arbeits-)Alltag, um auch nach dem Kurs die Bewältigungskompetenzen der Teilnehmer nachhaltig zu stärken und wirken zu lassen.

 

 

Dieser Kurs entspricht den Prüfungsanforderungen nach § 20 SGB V der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) und wird  von verschiedenen Krankenkassen (z.B. Ersatzkassen, Betriebs-KK, AOK)  bezuschusst mit einem Anteil von 50% bis zu 100% der Kursgebühren.

 

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an meinen Kursen an Ihre Krankenkasse und erkundigen sich nach den Konditionen einer Bezuschussung der Teilnahmegebühren.

 

Die Kursgebühren werden direkt mit mir abgerechnet. Am Ende jedes zertifizierten Kurses erhalten Sie eine Bescheinigung über Ihre Teilnahme, die Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.gesundheitskurse-koeln.de © 2018 Systemische Beratung Petra Zey